Samsung 830 SSD nach 7 Monaten ca. 2 TB geschrieben

(Aktuelle Zahlen im neuen Artikel) Seit ungefähr 7 Monaten habe ich nun eine SSD in meinem Thinkpad verbaut. Und schon nach einem Tag wollte ich keine herkömmliche Festplatte mehr haben. Die Leistungswerte haben mich sofort überzeugt. Am besten gefallen mir ein schneller Systemstart, sowohl kalt als auch aus dem Energiesparmodus, sowie schnelle Starts von Programmen.

Doch ich bin immernoch ein wenig skeptisch bezüglich der Lebensdauer der SSDs an sich. Die Lebensdauer hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab.

Dazu muss man zunächst wissen wie eine SSD aufgebaut ist. Eine SSD besteht aus einer die Speicherkapazität bestimmenden Anzahl sogenannter Flash-Zellen (Es gibt auch SDRAM SSDs auf die ich hier aber nicht eingehe). Jede dieser Flash-Speichereinheiten speichert entweder, im Fall von SLC, nur 1 Bit oder, im Fall von MLC, mehrere Bits. Um den Zustand der Speichereinheit zu ändern, sprich als Bits codierte Daten zu speichern, muss eine hohe Spannung angelegt werden. Gewollt ist hierbei, dass die Elektronen die Oxidschicht durchtunneln können. Durch die hohe Spannung wird diese aber immer mehr beschädigt, bis sie irgendwann zerstört ist und die Isolation zu den anderen Bereichen nicht mehr gegeben ist. [1]

Die Anzahl der möglichen Schreibvorgänge ist nun abhängig von der Strukturgröße, dem Produktionsverfahren, den verwendeten Materialen und der Art der Speichereinheiten (SLC, TLC, MLC,…).
Bei SLC liegt diese im Bereich von 100.000 und bei MLC im Bereich von 1.000 bis 10.000 [2]. Hierbei muss man noch beachten, dass bei einer MLC Zelle mehr Informationen pro Zelle gespeichert werden können als bei einer vergleichbaren SLC Zelle.

Meine Samsung SSD der Serie 830 mit 256 GB hat MLC-Chips mit einer Strukturbreite von 27 nm. Nach einem Test eines Benutzers im xtremesystems.org Forum ist die Herstellerangabe für die maximale Anzahl an Schreibzugriffen bei ca. 3300 Stück pro Zelle. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden knapp 830 TiB auf die Festplatte geschrieben. Was für ein Zufall?? 830 TiB geschrieben auf eine SSD mit dem Name Samsung SSD 830. Dort wurde auch getestet wie lange die SSD dann weiter durchhält. Es wurden sage und schreibe ganze 6 PiB auf die Samsung SSD 830 geschrieben bis nicht mehr erfolgreich gelesen werden konnte [3].

Nun zu meiner SSD. Nach knapp 7 Monaten habe ich bei normaler Benutzung erst Schreibzugriffe im Umfang von 2 TiB auf die SSD gehabt. Der Wear-Leveling-Count beträgt 19.
Dies beruhigt mich sehr. Da ich nun einen realistischen Anhaltswert habe wie viel tatsächlich im Laufe der Zeit auf die SSD geschrieben wird.

Samsung.830.SSD.256.wear

Samsung.830.SSD.256.writtenGB

Samsung.830.SSD.256.overview

[1] http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Flash-Speicher&oldid=118250833#Anzahl_der_L.C3.B6schzyklen
[2] http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Solid-State-Drive&oldid=118733568
[3] http://www.xtremesystems.org/forums/showthread.php?271063-SSD-Write-Endurance-25nm-Vs-34nm/page216

Dieser Beitrag wurde am von in Erfahrungsbericht veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , , .
Kai

Über Kai

Ich habe Informatik im Masterstudiengang an der Universität Stuttgart studiert. Im Studium habe ich, wie mein Kollege und Kommilitone, die Vertiefungslinien "Theoretische Informatik und Wissenschaftliches Rechnen" und "Visualisierung und Interaktive Systeme" belegt. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich oft mit Softwareentwicklung, im Speziellen der Softwarearchitektur, sowie mit der, teils ehrenamtlichen, Betreuung und Weiterentwicklung von Webplattformen. Darüberhinaus gehe ich dem Leistungssport Schwimmen nach, um für einen gesunden Ausgleich mit Sport zu sorgen. Mehr über mich unter kmindi.de.