ThinkPad Mini Dock Series 3

Vor kurzem habe ich mich dazu entschieden wieder zu Thinkpads zurückzukehren. Dafür habe ich mir bereits eine Dockingstation besorgt.
Die Dockingstation vom Typ Thinkpad Mini Dock Series 3 habe ich bei ebay ersteigert. Dort wurde sie für 118,50 Euro angeboten, das ist im Vergleich zum Preis im Onlineshop von Lenovo (ca. 240 Euro) ziemlich günstig. Zuerst war ich noch besorgt, ob auch ein Netzteil dabei ist. Das hat sich beim auspacken dann aber zum Guten geklärt.

Die Verpackung war vermutlicherweise original, kann natürlich auch wieder eingepacktund mit dem Sicherheitsband versehen worden sein. Beim Auspacken ist mir aufgefallen wie leicht und klein die Dockinstation eigentlich ist. Auf jeden Fall hat mir die Verarbeitung gleich zu Beginn sehr gut gefallen und ich war zufrieden. Besonders erfreut war ich über das 90W Netzteil.

Die Dockingstation benötigte ich, weil an meim jetztigen Notebook 9 Kabel angeschlossen sind. Diese muss ich wenn ich mich mal eben schnell mit dem Laptop zum skypen ins Bett legen will, oder wenn ich mal kurz nach draußen auf die Terasse gehen möchte, alle entfernen bzw. wieder anstecken. Das ist natürlich lästig. Mit der Dockingstation bin ich in Zukunft viel schneller. Zusätzlich dazu habe ich auch viel mehr USB-Anschlüsse. Das Dock hat selbst 6 davon (alle USB 2.0). Die am Laptop kann man natürlich auch noch benutzen.

Mit der Dockingstation ist es auch möglich ganze 3 externe Monitore plus den Laptop-Bildschirm selbst zu verwenden. Erstmal werde ich nur zwei externe Monitore anschließen, aber man weiß ja nie.

Dieser Beitrag wurde am von in Vorstellung veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , .

Über Kai

Ich habe Informatik im Masterstudiengang an der Universität Stuttgart studiert. Im Studium habe ich, wie mein Kollege und Kommilitone, die Vertiefungslinien "Theoretische Informatik und Wissenschaftliches Rechnen" und "Visualisierung und Interaktive Systeme" belegt. Auch in meiner Freizeit beschäftige ich mich oft mit Softwareentwicklung, im Speziellen der Softwarearchitektur, sowie mit der, teils ehrenamtlichen, Betreuung und Weiterentwicklung von Webplattformen. Darüberhinaus gehe ich dem Leistungssport Schwimmen nach, um für einen gesunden Ausgleich mit Sport zu sorgen. Mehr über mich unter kmindi.de.